icancode.de

Programmierung

Die besten Fonts zum Programmieren

Veröffentlicht am .

Die besten Fonts zum Programmieren

Einleitung

Die Arbeit am Computer kann auf unterschiedliche Art unterschwellig anstrengend und ermüdend sein. Falsche Sitzpositionen, zu große Helligkeits- und Kontrasteinstellungen aber auch eine ungünstig gewählte Schriftart führen dazu, dass man sich nicht mehr richtig konzentrieren kann und nicht mehr produktiv arbeitet. Gerade für Softwareentwickler, die oftmals mehrere Stunden täglich mit Quellcode arbeiten, ist es wichtig auf eine angenehm lesbare Schriftart zu achten.

Code-Editoren verwenden sogenannte nichtproportionale oder monospaced Schriftarten. Das bedeutet, dass die einzelnen Buchstaben und Zeichen dieselbe Breite haben. Das bedeutet allerdings auch, dass einige Zeichen nur schwer voneinander zu unterscheiden sind, wie beispielsweise das große ‘O’ und die ‘0’. Ein anderes Beispiel sind Zeichen wie ‘1’, ‘I’, ‘l’ und ‘|’, welche auch gut voneinander zu unterscheiden sein müssen. Ebenso verschiedene Arten von Klammern, Punkten, Kommata und Semikola die in so ziemlich jeder Programmiersprache eine Rolle spielen. Eine gute Monospace-Font weiß diese Umstände zu berücksichtigen und erhöht dadurch die Lesbarkeit und Erkennbarkeit des Quellcodes.

Fira Mono

Die Fira Schriftartenfamilie wurde von Erik Spiekermann und seinem Team gestaltet und war ursprünglich für das Firefox OS gedacht. Sie ist frei verfügbar und auch bei kleineren Schriftgrößen noch sehr gut lesbar.

 

Fira Mono

Fira Mono Beispiel

Anonymous Pro

Anonymous Pro ist eine schöne Schrift, die einem aus dem Weg geht aber doch eine gewisse Persönlichkeit besitzt. Auffällig sind besonders die durchgestrichene Null, sowie der Punkt, welcher in diesem Falle ein Quadrat ist und sich somit gut vom Komma unterscheiden lässt. Es gibt eine normale, sowie eine etwas dickere Variante, beide zusätzlich noch in kursiv. Anonymous Pro ist auf der Webseite vom Gestalter Mark Simonson unter der Open Font License frei verfügbar.

 

Anonymous Pro

Anonymous Pro Beispiel

Source Code Pro

Source Code Pro stammt vom Adobe-Gestalter Paul Hunt und ist Teil der Source-Schriftenfamilie. Die für Quellcode geeignete Variante leitet sich von der serifenlosen Source Sans ab und behält deren vertikale Proportionen, ist allerdings etwas breiter gehalten, sodass die Lesbarkeit etwas erhöht wird. Wie alle Source-Schriften kommt auch Source Code in zahlreichen Dicken aus denen man seinen Favoriten wählen kann.

 

Source Code Pro

SourceCodePro Beispiel

Inconsolata

Inconsolata wurde durch die bekannte Schrift Consolas inspiriert, welche bislang auch hier im Blog für Code-Snippets verwendet wurde. Der Gestalter Raphael Levien hat aber ebenfalls die klaren und deutlichen Linien der geometrischen Avenir einfließen lassen, was sich besonders im kleinen ‘a’ widerspiegelt. Inconsolata kommt etwas kleiner als andere Schriften daher, deswegen empfiehlt es sich die Schriftgröße etwas zu erhöhen.

 

Inconsolata

Inconsolata Beispiel

Diese vier Schriften gehören zu den bekanntesten und meist verwendeten. Sie sind alle frei verfügbar und können kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden.

Ben

Ben

Ben studiert Medieninformatik und Gestaltung an der Uni Bielefeld. Nebenberuflich als iOS-Softwareentwickler in einem kleinen Startup tätig, beschäftigt er sich mit allen Dingen die mit Apple zu tun haben.

Navigation