icancode.de

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit LaTeX

Einleitung

Rico Magnucki

Rico Magnucki

21st Century Digital Boy und Blog-Gründer. Studiert naturwissenschaftliche Informatik in Bielefeld. Auf dem Blog ist er der Ansprechpartner für LaTeX, schreibt Tutorials, dreht die Videos für YouTube und durchforstet das Internetz nach spannenden Dingen.


Neuste Artikel

HP Deskjet 3636 – Multitalent zum schmalen Preis 09th April, 2017

NETGEAR AC1750 Smart WLAN-Router im Test 10th January, 2016

LaTeX

Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit LaTeX

Veröffentlicht am .

Das Sommersemester neigt sich seinem Ende. Einige schreiben Hausarbeiten, andere Laborprotokolle. Wieder andere schreiben wahrscheinlich gerade an ihrer Abschlussarbeit. Das Buch was ich heute vorstellen möchte, versucht euch die Arbeit zu erleichtern und macht dabei einen ziemlich guten Job.

Beim Schreiben von wissenschaftlichen Texten muss man sich konzentrieren – Punkt. Layout und Gestaltung spielen keine Rolle, denn es geht um den Inhalt. An dieser Stelle kommt LaTeX ins Spiel. Die Auszeichnungssprache gibt uns die Möglichkeit bestimmten Textteilen eine Bedeutung zuzuweisen. So markieren wir beispielsweise Begriffe, Beispiele, Theoreme, Sätze etc.. Wie diese schlussendlich formatiert werden sollen, spielt erstmal keine Rolle. Das lassen wir LaTeX machen und können später immer noch Änderungen vornehmen.

Leitfaden für Einsteiger?

Das Buch von Dr. Joachim Schlosser bietet einen guten Überblick über die wichtigsten Funktionen von LaTeX. Vor allem klärt es aber die wichtigen Fragen: Was ist LaTeX, Warum LaTeX und natürlich Wie nutze ich LaTeX.
Auch wenn es sich an Einsteiger wendet, wagt das Buch doch einen Blick über den Tellerrand der Textverarbeitung. So wird z.B. beschrieben, wie eigene Umgebungen erstellt werden können, die den Schreibaufwand massiv verringern können.

LaTeXBuch

Das Buch selbst ist – wer hätte das gedacht – in LaTeX geschrieben. Ein bisschen LaTeXception, quasi. ;) Es gibt unzählig viele Beispiele, die es dem Leser sehr einfach machen, ein Verständnis für das Gelernte zu entwickeln. Dabei wird auch oft gezeigt, wie der Code nach dem Kompilieren aussieht.

Grundlagen, Grundlagen, Grundlagen

Auf circa 300 Seiten erfahrt ihr alles, was für eine wissenschaftliche Arbeit notwendig ist. Neben den essentiellen Auszeichnungen für Fußnoten, Querverweise und Formeln thematisiert das Buch auch texttechnische Spitzfindigkeiten wie den Satzspiegel und textumflossene Objekte. Was darf bei Arbeiten im wissenschaftlichen Kontext nicht fehlen? Richtig: Tabellen, Grafiken und natürlich Literaturangaben. Mit eben diesen drei Themen haben es Einsteiger erfahrungsgemäß schwer. Das liegt meiner Erfahrung nach weniger daran, dass es in LaTeX schwer wäre Tabellen oder Grafiken einzufügen, sondern eher daran, dass LaTeX eben nicht „clickybunty“ und „husch husch“ ist.

Fehlersuche und Versionierung

Mit zunehmender Projektgröße sollte man darüber nachdenken, die Arbeit unter Versionskontrolle zu halten. Was eignet sich dafür besser als git und GitHub. Dass in einem Einsteiger-Buch darauf hingewiesen wird, ist alles andere als selbstverständlich und meiner Meinung nach sehr löblich.
Gleiches gilt für die Fehlersuche. LaTeX ist nicht unbedingt bekannt dafür, besonders verständliche Fehlermeldungen auszuspucken. Dennoch lassen sich 85 % der Probleme mit einer simplen Google-Suche lösen. Sollte das nicht helfen kann immer noch tex.stackexchange.de (englisch) und texwelt.de (deutsch) gefragt werden.

Über den Autor

2015 Portrait Casual Farbe

Dr. Joachim Schlosser führt bei MathWorks europaweit Ingenieure, die Professoren, Lehrschaffende und Anwender von MATLAB & Simulink an Universitäten und Hochschulen beraten. Bloggt auf www.schlosser.info .

Auf seinem Blog ist er sehr aktiv und auch auf Twitter findet ihr ihn unter @schlosi.

Einschätzung

Ein Buch, dass auf knapp 300 Seiten LaTeX zu vermitteln versucht, kann nur eine Einführung sein. Genau diesen Anspruch hat „Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit LaTeX — Leitfaden für Einsteiger“ und dem wird es auch gerecht. Als unerfahren Leser hat man die Möglichkeit es schlicht durchzulesen, um einen Überblick zu erhalten. Anschließend kann man es aber dennoch als Referenz für die essentiellen Fragen des LaTeX-Alltags verwenden. Es eignet sich mit seiner breit gefächerten Themenwahl für jede Fachrichtung – egal ob Soziologie oder Biologie, Jura oder Mathematik.

Gewinnspiel

Ihr seid neugierig geworden und wollt LaTeX lernen? Dann habe ich noch eine gute Nachricht für euch. Wir verlosen 2 Exemplare von „Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit LaTeX“. Die Teilnahme ist einfach. Teilnehmen könnt ihr ganz einfach.

Retweete diesen Beitrag und folge (Bonus-Entry) mir auf Twitter.

Du hast kein Twitter? Gar kein Problem, du kannst auch einfach hier unter dem Beitrag kommentieren.
Teilnahmeschluss ist Freitag der 28.08.15. Danach werden die Gewinner mit Hilfe von random.org ermittelt. Damit ich euch kontaktieren kann, stellt bitte sicher, dass ihr eine valide Email Adresse hinterlegt, wenn ihr hier auf dem Blog kommentiert.

Noch mehr Bücher gewinnen

Bock auf mehr Gewinnspiele? Wir verlosen immer mal wieder hochwertige Fachbücher von namenhaften Verlagen und Autoren. Um auf dem Laufenden zu bleiben, schau doch einfach auf unserer Facebook Seite vorbei.

Rico Magnucki

Rico Magnucki

http://magnucki.de

21st Century Digital Boy und Blog-Gründer. Studiert naturwissenschaftliche Informatik in Bielefeld. Auf dem Blog ist er der Ansprechpartner für LaTeX, schreibt Tutorials, dreht die Videos für YouTube und durchforstet das Internetz nach spannenden Dingen.

Navigation